Freitag, 31. August 2012

[Zusammenfassung] Schriftsteller werden von Dorothea Brande

Schriftsteller werden
von Dorothea Brande
ISBN 9783866710696

Das Buch besagt:
  • Regelmäßigkeit mit festgelegten Schreibzeiten, Regeln und deren regelmäßige Kontrolle sind wichtiger als die bloße Schreibmenge.
  • Eine Erholung von der Sprache ohne Lesen, Schreiben, Musik mit Texten, Fernsehen etc und stattdessen profane Tätigkeiten wie beispielsweise Häkeln, Putzen, Gassi gehen fördern die Kreativität und erleichtern das schreiben.
  • Details beleben eine Geschichte. Außerdem steigern sie die Glaubwürdigkeit. Dafür ist ein Karteikasten über verschiedene Themen wie Charakterbeschreibung, Umgebung etc mit Stichwortverzeichnis besonders nützlich.
  • Bücher die man selbst gut findet doppelt lesen. Einmal normal und danach langsam. Beim zweiten Mal genau auf Struktur, Satzstellung, Entwicklung etc achten.
  • Texte nicht von anderen Bewerten lassen. Gerade Schreibschüler wollen eifrig gelerntes *zeigen* und sehen deshalb nicht existierende Fehler.
  • Im Alltag alles wie beim ersten mal betrachten. 
  • Die Sichtweise macht einen Text erst individuell. 
Außerdem soll man sich vorstellen, dass man aus zwei Persönlichkeiten besteht. Am Anfang kann man die beiden Personen sogar miteinander reden lassen um es sich zu vereinfachen. Dabei konkret sagen was einen stört und Verbesserungen anbieten.
  1. Das Kind: Es darf so empfindsam, parteiisch und enthusiastisch sein wie es möchte. Es selbst soll den kreativen Teil steuern und die Ideen beitragen. 
  2. Der Erwachsene: Muss objektiv und tolerant sein. Es muss seinen Verstand benutzen um ohne den kreativen Teil zu beschneiden oder ihn schlecht zu machen, die nötigen Abänderungen der Geschichte in die Wege zu leiten.
Für das erste schreiben ist besonders wichtig:
  • Flüssig ohne groß nachzudenken oder zu bewerten zu schreiben.
  • Einen ruhigen Ort mit allem nötigen (Schreibmaterial, Karteikasten, Lehrbücher, Lexika etc) bereits liegen zu haben. Das erleichtert das anfangen und stört nicht den Schreibfluss.


Kommentare:

  1. Ich bin auch gerade dabei mein erstes Buch zu schreiben und habe mich bereits nach Verlagen umgesehen.
    Kennt sich jemand hier aus mit Verlagen? Bei meiner Recherche stieß ich unter anderem auf den Frieling Verlag in Berlin. Der macht in meinen Augen einen guten Eindruck. Kennt den jemand? Ich würde mich über Tipps in der Hinsicht sehr freuen.
    http://www.frieling.de/

    Lieb Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Juliane,

      erstmal ein Danke von mir. Ich blogge schon seit Monaten mal mehr, mal weniger. Du bist die erste, die ein Kommentar zum Thema des Blogtitels gibt und nicht bloß um zu antworten :-)

      Aber leider muss ich dich enttäuschen. In den Fachbüchern die ich bereits las ging es mehr um den kreativen Fluss. Das schreiben und korrigieren. Ich bin selbst leider noch nicht soweit, dass ich einen Verlag benötige, wobei ich eine halbwegs lange Geschichte auch schon fertig und in Korrektur habe.

      Auch wenn ich denke, dass man auf Verlagssuche nur selten die Wahl hat, habe ich festgestellt das Unbekannte Autorin in Unbekannten Verlagen nur selten die Chance haben eine große Leserschaft zu erreichen. Bei einem meiner ersten Rezensierten Bücher (Blanche - Der Erzdämon von Jane Christo) fiel mir dies besonders auf. Man sieht es weder in der Werbung, in Broschüren oder gar im TV. Auch im Buchhandel findet man es nicht, da die Verlage meistens so klein und der Druck dementsprechend so teuer ist, dass alle Läden die Bücher nur auf Kundenwunsch bestellen oder auf Wunsch des Autors. Wobei ich nicht weiß wieso letzteres etwas ändern soll, den Preis und Nachfrage bleiben dieselben...

      Was den von dir genannten Verlag angeht... Ich habe zu Hause hunderte von Büchern und soweit ich mich erinnere ist nicht ein einziges von diesem Verlag. Das soll nicht heißen, dass der Verlag schlecht ist! Das kann ich nicht beurteilen!

      Liebe Grüße
      Nadine

      Löschen
  2. Liebe Nadine,

    vielen Dank für Deine Antwort. Ja, ich habe auch noch kein Buch von diesem Verlag, aber ich habe letztens eine Video Rezension gesehen, von einer Frau die über ein Buch dieses Verlages rezensiert hat. Das Buch klang für mich schon einmal spannend. Es heißt Jaden Page und das Geheimnis der Traumreisen von Diana Ferch. So bin ich ja überhaupt erst auf diesem Verlag gestoßen. Darauf schaute ich mir die Internetseite an und ich finde er macht einen guten Eindruck. Ich habe mein Manuskript nun einfach mal dort eingereicht. Mal sehen was da kommt.

    LG
    Juliane

    AntwortenLöschen

Sag mir bitte was du denkst!